Navigation

Suche

Wer ist online

Wir haben 39 Gäste online

Statistiken

Seitenaufrufe : 357891
Köhler Schnellster auf dem Potzberg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 01. November 2009 um 12:57 Uhr

Ohne Fehler fuhr das Team Köhler/Hägele (BMW M 3 e36) einen ungefährdeten Gesamtsieg nach Hause. Dies konnte man nicht von allen Teams sagen.

 

Obwohl die Strecken trocken und ziemlich sauber waren, war die Ausfallsquote ziemlich hoch.

 

Auf WP 1 rollten sich Maas/Raißle mit dem 1er Golf ab, wobei der Golf heftigst beschädigt wurde. Die Mannschaft blieb, Gott sei dank, unverletzt.

Das Gleiche passierte auf WP 2 dem ERT-Gewinner Uwe Gropp. Auch hier wurde nur Schaden am Fahrzeug festgestellt. Das Team kam mit dem Schrecken davon.

Der frischgebackene Saarlandmeister Sven Langenfeld mußte seinen Honda wegen technischem Defekt auf WP 2 abstellen. Reiland/Reiland kamen nur bis zum Ziel der WP 3. Der Mitfavorit Axel Schlenker auf Ford Escort Cosworth kam bis ins Ziel von WP 5, das aber zu schnell und dahinter war irgendwann die Straße zu Ende...Ausfall !

Eine tolle Leistung bot das Team Dingert/Dingert auf dem knallgelben Kit-Car-Golf III...2. Platz im Gesamt und einen klaren Klassensieg in der H 14 vor dem Peugeot 306-Team Malter/Maas, die etwas enttäuschend, nur auf dem 7. Gesamtrang einliefen,allerdings auch auf dem Rundkurs einmal durch den Gropp-Unfall und auf WP 5 durch "Dauergelb" behindert wurden.

Auch mal wieder flott unterwegs waren das Ehepaar Decker auf dem BMW 320is in der F 2005/N 3...ein absolut überlegener Klassen- und Gruppensieg war der Lohn der flotten Fahrt.

 

Die Top Ten:

 

1.  Köhler/Hägele (BMW M 3 e36)

2.  Dingert/Dingert (VW Golf III Kit-Car)

3.  Wahl/Grimberg (Mitsubishi Lancer EVO IX)

4.  Mysliwietz/Schumacher (Citroen C2R2Max)

5.  Noller/Walz (Opel Kadett C Coupé)

6.  Decker/Decker (BMW 320is)

7.  Malter/Maas (Peugeot 306 16V)

8.  Bernhardt/Glasen (VW Golf III Kit-Car)

9.  Kuhn/Brack (Opel Kadett C Coupé GT/E)

10.Wecker/Seebach (Opel Astra GTC Diesel)

 

Die Klassen- und Gruppensieger:

 

Köhler/Hägele (Gesamtsieger, Gruppensieger Gruppe H, Klassensieger H 15)

Dingert/Dingert (Klassensieger H 14)

Wahl/Grimberg (Gruppensieger Gruppe G, Klassensieger G 21)

Mysliwietz/Schumacher (Klassensieger H 13)

Noller/Walz (Gruppensieger CTC, Klassensieger CTC 23)

Decker/Decker (Gruppensieger F 2005, Klassensieger F 2005/N3)

Wecker/Seebach (Klassensieger F 2005/N4)

Böhringer/Arnold (Klassensieger G 19)

Winter/Schwindt (Klassensieger G 20)

Wiederoder/Krusche (Klassensieger H 12)

Cappel/Brack (Klassensieger F 2005/N5)

Stiem/Koppe (Klassensieger F 2005/N2)

Brunken/Zimmermann (Klassensieger H 16)

 



Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 01. November 2009 um 19:20 Uhr